Volker Dibbern (49) ist gelernter Kaufmann mit langjähriger Berufserfahrung im Management renommierter Unternehmen, sportbegeisterter Familienvater, Schleswig-Holsteiner mit Leib und Seele, der eigenen Region fest verbunden und seit 2011 Chef seines eigenen Unternehmens: VODIES Massivhaus.

Die Idee, eine eigene Firma zu gründen, kommt Volker Dibbern ein Jahr vor seinem 40. Geburtstag. „Ich habe mich gefragt: ,Was willst du die letzten 25 Jahre deines Berufslebens am liebsten machen?’ Mich selbstständig zu machen, war eine Überlegung“, erinnert sich Volker Dibbern. Und genau diese Option nimmt schließlich Form an: 2011 gründet Volker Dibbern VODIES Massivhaus – ein Bauunternehmen.

Ein Kaufmann als Bauunternehmer? Was auf den ersten Blick überraschend erscheinen mag, ist in Wirklichkeit ein wohl durchdachter Entschluss, der nicht zuletzt dadurch begünstigt worden ist, dass Volker Dibbern seinerzeit für sich und seine Familie ein Haus bauen ließ. „Als Bauherr habe ich mir damals gesagt: ,Das kann man auch besser machen!’“, erzählt Volker Dibbern. Dabei geht er einen ganz anderen Weg, entwickelt ein neues Konzept, dem VODIES Massivhaus bis heute konsequent folgt. „Ich gehe an Bauprojekte bewusst als Kaufmann heran, lasse mich von vornherein vom Budget der Bauherren leiten“, erläutert VODIES Chef Dibbern seinen Grundsatz. „Unser explizites Anliegen ist es, schöne Häuser kostengünstig zu bauen. Alle Kosten müssen von Anfang an für die Bauherren transparent sein. Und – ganz wichtig – wer mit VODIES baut, baut mit Sicherheit. Was wir den Bauherren zusagen, wird nämlich konsequent durch entsprechende Versicherungen gedeckt. Das heißt: Selbst wenn wir als Firma in Schwierigkeiten kommen sollten, sind unsere Bauherren abgesichert und können sich darauf verlassen, dass ihr Haus fertig gestellt wird.“

(von links): Ralf Kossek, der 1. Vorsitzender der SG Athletico Büdelsdorf, Vereinskollege Frank Wichmann, Volker Dibbern

(von links): Vertriebsleiter Sönke Maus und Volker Dibbern

Es gehört gewissermaßen zur Firmenphilosophie des Rendsburger Unternehmens, dass jeder VODIES-Bauherr den Chef bei einem ausführlichen Beratungsgespräch persönlich kennenlernt. Denn Volker Dibbern nimmt die Projektierung der Bauvorhaben grundsätzlich selbst in die Hand, bespricht mit den Bauherren alle wesentlichen Aspekte, etwa wie der Grundriss aussehen soll und wo das Haus stehen soll. Erst danach geht das Bauvorhaben zur weiteren Planung in die Fachabteilungen des Unternehmens. Dort kommen die Ingenieure und Zeichner zum Zug, die sich um alle bautechnischen Details kümmern.

„Als Chef halte ich zwar die Fäden in der Hand, aber erfolgreich sind wir natürlich nur gemeinsam als Team. Und hier kann ich mich glücklicherweise auf meine exzellenten und hochmotivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verlassen. VODIES hat eine tolle Mischung aus jungen Menschen und gestandenen Personen mit viel Berufserfahrung und sehr guten Kontakten zu unseren Lieferanten und Geschäftspartnern. Und bei uns bleibt auch der Spaß an der Arbeit nie auf der Strecke“, freut sich der Firmenchef.

Apropos Spaß: Als Unternehmer fühlt sich Volker Dibbern seiner Region besonders verbunden – ja, sogar verpflichtet. Das schlägt sich nicht zuletzt im Bereich des Sportsponsorings nieder. So fördert VODIES den regionalen Sport seit geraumer Zeit mit erheblichen finanziellen Mitteln.

Auch zukünftig will VODIES seiner Linie und im besten Sinne bodenständigen Ausrichtung treu bleiben: „Wir wollen und werden stetig wachsen“, meint Volker Dibbern, „aber das bedeutet nicht, dass wir unbedingt immer mehr Häuser bauen wollen. Wichtiger ist es uns, den familiären Charakter des Betriebs zu erhalten und Schritt für Schritt weitere Innovationen einzuführen, kontinuierlich moderner zu werden, um stets am Puls der Zeit zu bleiben. 30 bis 50 Häuser jährlich zu bauen, ist unser Ziel.“

Für detailliertere Infos rund um Ihren Hausbau, kontaktieren Sie uns einfach über unser Kontaktformular. Wir melden uns umgehend bei Ihnen, um einen konkreten Beratungstermin zu vereinbaren.

Teilt diesen Beitrag mit Freunden

Kommentar schreiben